Süße Speisen

Winnie Pooh ist ein richtiges Schleckermäulchen und liebt Süßes. Wie du ja weißt, ist Honig das, was er am allerliebsten mag.

Natürlich ist es vollkommen in Ordnung, wenn man auch Süßes isst, aber du musst drauf achten, daß du auch Obst und Gemüse in deinem Speiseplan nicht vergißt.

Honigbonbons

Zutaten:
5 EL Honig
5 EL Zucker
Schale mit Eiswasser

Honig und Zucker in einen kleinen Topf geben.  Unter ständigem Rühren und bei geringer Wärmezufuhr auflösen. In eine flache Schale gibst du das Eiswasser. Nun läßt du die Honigzuckermasse mit einem kleinen Löffelchen als ca. 1 Euro große Taler in das Eiswasser gleiten.

Die Bonbonmasse wird sofort hart und solltest du die Honigbonbons nicht gleich essen, dann kannst du sie im Kühlschrank aufbewahren (auf Backpapier nebeneinander legen)

Milchreis von Birthe

1/2 Liter Milch mit
1 EL Butter,
1 EL Zucker,
1 Tütchen Vanillezucker oder ein durchgeschnittene Vanillestange
wenig Salz
unter Rühren aufkochen.

1 Beutel "5 Minuten Milchreis von "Müllers Mühle" einrühren und 7 Minuten bei normaler Hitze köcheln lassen - viel rühren.

Feuer ausdrehen (oder vom Herd nehmen ), Deckel auf die Pfanne und mindestens 10 Minuten stehen lassen (persönlich finde ich 20 Minuten leckerer)
In dieser Zeit wird Sahne geschlagen. Etwa 100 ml, oder für die, die es ganz süß und pfundig haben möchten, 200 ml.

Nach der Wartezeit die Sahne unterrühren. Besonders festlich wirds mit gehackten Mandeln, die man noch zusätzlich unterrühren kann.

Eierpfannekuchen

Zutaten

Das brauchst Du für 4 Pfannkuchen:

Für den Teig:
150 g Mehl
¼ L Milch
2 bis 3 frische Eier
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
Für den Belag:
4 Äpfel oder 500 g Pflaumen

Zum Braten:
Butterschmalz

Zum Bestreuen:
Puderzucker , Zucker oder Zimt zucker

Und so wirds gemacht:
Das Mehl zusammen mit der Milch, den Eiern sowie Salz und Zucker in eine Schüssel geben.
Von der Mitte aus, mit einem Schneebesen, alle Zutaten gut verrühren.
Den Teig zugedeckt einige Zeit stehenlassen, damit das Mehl quellen kann. Der Teig lässt sich danach besser backen.
In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, das Kerngehäuse mit einem Apfelbohrer ausstechen und die Äpfel in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Pflaumen waschen, wieder vollkommen trocken werden lassen oder mit Küchenkrepp trockenreiben, halbieren und entkernen.
In einer Pfanne, mit einem Durchmesser von ca. 20 cm, eine Teelöffelspitze Butterschmalz bei mittlerer Stufe heiß werden lassen.
Den Boden der Pfanne leicht mit Puderzucker bestreuen und darauf nebeneinander Apfelringe oder Pflaumen legen.
Mit einer Suppenkelle etwa ein Viertel des Teiges über das Obst verteilen.
Sowie der Pfannkuchen auf der Unterseite goldgelb ist muss er gewendet werden.Die Pfanne bevor du den Pfannkuchen wendest, am Stiel kräftig schütteln, dann löst sich der Pfannkuchen besser von dem Boden der Pfanne.
Zum Wenden einen breiten Pfannenwender benutzen oder den Pfannkuchen in große Stücke teilen und die einzelnen Stücke umdrehen.
Jetzt muss der Pfannkuchen auch auf dieser Seite goldgelb backen bevor du ihn aus der Pfanne auf einen Teller gleiten lässt.
Den Eierpfannkuchen entweder sofort essen oder im Backofen bei ca. 80 Grad warm halten bis alle Pfannkuchen gebacken sind.
Die saftigen Pfannkuchen kurz bevor du sie isst, mit Puderzucker, Zucker oder Zimtzucker bestreuen

Karibik Auflauf

Zutaten

Das brauchst Du für 4 bis 6 Schleckermäuler:

1 große Dose Ananas
4 Eier
100 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
75 g Zucker
1 Prise Salz
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
½ Päckchen Vanille-Puddingpulver
Butter für die Auflaufform
10 Vollkornzwiebäcke
1 Packung Mini-Kokos-Zwiebäcke (100 g)
Schokoladensosse

Und so machst Du es:
Die Ananas auf einem Sieb abtropfen lassen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.
Die Eier trennen. Das Eigelb mit der Butter, dem Vanille Zucker, dem Zucker und dem Salz schaumig rühren.
Nach und nach die Mascarpone, den Quark und das Puddingpulver hinzufügen und mit der Eier-Zucker-Buttermasse verrühren.
Das Eiweiß steif schlagen und locker unterziehen.
Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen.
Die Hälfte der Quarkmasse einfüllen, glattstreichen und die Hälfte der Ananaswürfel darauf streuen.
Auf die Ananaswürfel die Vollkornzwiebäcke legen.
Restliche Quarkmasse darauf gleichmäßig verteilen und mit restlichen Ananaswürfel und den Kokos-Zwiebäcken belegen.
Den Auflauf mit Alufolie abdecken und im Backofen bei 160 Grad etwa 45 Minuten backen.
Den Auflauf leicht abkühlen lassen und mit Schokoladensauce servieren.

'Lasagne-Kai', eine süße Hauptspeise

Zutaten

Du brauchst für 4-6 Personen
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
3 EL Zucker
1 L Milch
500 g Quark 20%ig
1 Prise Zimt
1 unbehandelte Zitrone
3 Eier
1 große Dose Sauerkirschen, Pfirsiche oder Aprikosen
1 bis 2 EL Butter
ca. 9 Blätter *fertige* Lasagne

So machst Du es
Das Puddingpulver mit dem Zucker und 3 Eßlöffel von der Milch verrühren.
Restliche Milch zum Kochen bringen (Aufpassen! Milch kocht schnell über) sowie die Milch im Topf hochsteigt den Topf von der Kochstelle nehmen, daß angerührte Puddingpulver unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen in die Milch geben.
Den Topf wieder auf die Kochstelle stellen und den Pudding unter Rühren einmal aufkochen lassen. Kalt stellen.
Den Quark mit dem Zimt sowie etwas abgeriebener Zitronenschale, dem Saft der Zitrone, den Eiern und dem abgekühlten Pudding glattrühren.
Abschmecken und eventuell noch etwas Zucker zugeben.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Obst auf ein Sieb zum Abtropfen geben.
Den Saft auffangen. Die Pfirsiche oder Aprikosen in Würfel schneiden.
Eine Auflaufform mit hohem Rand gleichmäßig mit Butter ausstreichen und den Boden dünn mit Quark-Pudding-Creme bedecken.
Darauf eine Schicht Lasagne-Blätter, eine Schicht Obst und wieder eine Schicht Quark-Pudding-Creme geben.
Genau so weiter schichten bis alle Zutaten aufgebraucht sind.
Wichtig ist, daß die letzte Schicht aus Quark-Pudding-Creme besteht.
Die restliche Butter in kleinen Flöckchen auf den Auflauf setzen.
Den "Lasagne-Franz" in den Backofen schieben und in etwa 60 Minuten goldgelb überbacken.
Dazu schmeckt Zucker und Zimt.

Ferkeltörtchen

Pro Ferkeltörtchen brauchst du:

  • 3 kleine Bisquittörtchen
  • 2 EL Quark
  • 2 EL Joghurt
  • 1-2 EL Erdbeermarmelade
  • frische Erdbeeren zum Verzieren

Und so wirds gemacht:

  1. Verühre den Quark, den Joghurt und die Erdbeermarmelade.
  2. Ein Biskuittörtchen wird Ferkels Kopf. Aus zwei weiteren Törtchen schneidest du ihm Ohren und legst sie an den Kopf.
  3. Verteile die Erdbeerquarkmasse auf Ferkels Kopf und lege ihm aus Erdbeeren ein Gesicht.
Das Rezept findest du in diesem Winnie Pooh Heft des Egmont Ehapa Verlages

Startseite Impressum Disclaimer Copyright G├Ąstebuch Kontakt BeasWWW